Ausbildung

… nach dem VDST/CMAS System

Jedes Frühjahr führt wir einen Ausbildungszyklus für Tauchanfänger durch. Unser Ausbildungsteam – bestehend aus vier Tauchlehrern und zwei Übungsleitern – bringt den Neulingen im Unterwassersport die wichtigsten Grundkenntnisse in Theorie und Praxis bei.

Der CTC bildet nach den Richtlinien des VDST aus, dem mit über 900 Mitgliedsvereinen größten deutschen Tauchsportverband. Nach dem sechs bis acht Wochen dauernden Kurs erwerben die Tauchschüler bei erfolgreichem Prüfungsabschluss das international anerkannte Deutsche Tauchsportabzeichen DTSA * (Bronze), auch bekannt als VDST-CMAS-Taucher* (T1) oder CMAS*.

Danach können die neu ausgebildeten Taucher in der folgenden Sommersaison mit ersten begleiteten Freiwassertauchgängen in unseren einheimischen Tauchgewässern beginnen.

… mit Praxis im Hallenbad

Die Ausbildung zum Einsternbrevet beginnt mit fünf Abenden im Hallenbad. Dabei lernen unsere Schüler in umfangreichen Übungen den sicheren Umgang mit der ABC-Ausrüstung (Flossen, Schnorchel und Taucherbrille) und der Geräteausrüstung. Voraussetzung für die nachfolgenden Tauchgänge im Freiwasser ist die Beherrschung von Gerät und ABC-Ausrüstung.

… mit Theorie

Unumgänglich für jeden Sporttaucher ist jedoch auch eine intensive Auseinandersetzung mit dem theoretischen Teil der Tauchausbildung. Theorie und Praxis gehören beim Tauchsport zusammen. Die Theorieausbildung unterteilt sich in folgende Sachgebiete:

  1. Tauchausrüstung und Umwelt
  2. Tauchphysik
  3. Medizin
  4. Tauchpraxis

… und mit Praxis im Freigewässer

Nach bestandener theoretischer Prüfung geht es ins Freiwasser. Unsere Ausbildungsgewässer sind die Nagoldtalsperre (Erzgrube) bei Altensteig im Schwarzwald sowie Seen im Karlsruher Raum, die im Frühjahr zum Teil recht gute Sichtverhältnisse bieten. Mit den vom VDST vorgeschriebenen praktischen Übungen wird schließlich der Kurs zum DTSA * abgeschlossen.

Und danach?

Das DTSA * (Bronze) ist der erste Schritt auf dem Weg zum erfahrenen Sporttaucher. Sicher tauchen und die Unterwasserwelt wirklich genießen, kann man nur, wenn man den Sport regelmäßig betreibt, Erfahrung sammelt und sich ständig weiterbildet. Unser Training und unsere Clubabende bieten eine gute Gelegenheit dazu. Dabei kann man im Kreis von Freunden Erfahrungen austauschen, bekommt wertvolle Tipps und verbessert seine eigene Kondition.

Regelmäßiger Tauchbetrieb des Vereins findet im Bodensee und in nahe gelegenen Baggerseen statt. Kostengünstige Clubausflüge zu den bekanntesten Tauchgebieten im Mittelmeer, im Nahen Osten oder in tropischen Gewässern sind weitere Angebote für unsere Mitglieder.

dive-cooperation-logo-kleinAls Weiterbildungsangebote haben wir Spezialkurse wie Orientierung unter Wasser, Nachttauchen, Wracktauchen und Strömungstauchen im Programm. Ein Großteil dieser Spezialkurse wird zusammen mit einem Tauchverein aus Tübingen im Rahmen der Dive Cooperation durchgeführt.

Wer sich dazu entschließt, den nächsten Schritt zum DTSA ** (Silber) oder später zum DTSA *** (Gold)Brevet zu tun, findet beim Calwer Tauch Club ebenfalls alle Möglichkeiten.

Wer Interesse an einer guten Ausbildung zum Sporttaucher oder an regelmäßigem Training hat, kann einfach zum wöchentlichen Training (Samstags, Einlass 20:00 im Hallenbad in Althengstett) vorbeikommen oder sich an unseren Ausbildungsleiter wenden: Timo Meyer (Tel. 07041-83399).